Hopfen und Malz …

500 Jahre Reinheitsgebot

Bild © Kunst oder Reklame

Das ursprüngliche „Reinheitsgebot“, eine Landesordnung der bayerischen Herzöge aus dem Jahr 1516, sollte unter anderem der fragwürdigen Bierqualität dieser Zeit einen Riegel vorschieben. Heute erfüllt das Reinheitsgebot vorwiegend Marketingzwecke und sein Sinn wird im 500. Jahr seines Bestehens heiß diskutiert. Dass es eine wichtige Rolle in der Erfolgsgeschichte des Münchner Biers einnimmt, ist jedoch unbestritten. 

Die Münchner Volkshochschule geht der Geschichte und den Geschichten rund ums Bier in einer Reihe von Veranstaltungen auf den Grund. Wir führen Sie durch große und kleine Brauereien, zeigen Ihnen, wie Sie Ihr eigenes Bier brauen und welches Bier mit welchen Gerichten harmoniert. Auch zur Sonderausstellung „Bier.Macht.München“ des Münchner Stadtmuseums bieten wir eine Reihe von Veranstaltungen an.

Bayerische Klosterküche

im Einklang mit Natur und Jahreszeiten

Ob schlichte Fastenspeise oder opulenter Festtagsbraten. In den Klöstern wurde alles "verkocht" was die eigenen Ländereien hergaben. Die Fastenzeiten wurden kreativ mit Mehl- und Süßspeisen gefüllt, die zahlreichen Feiertage boten genügend Raum für "Fleischliches". Mit z.T. aus dem Mittelalter stammenden Rezepten kochen wir u.a.: Wildkräutersalat mit Himbeerdressing, Bierbrot, Dinkel-Pastetchen mit Wildfüllung, Kapaun mit karamellisierten Zwiebeln, Maultaschen mit Krebsfüllung, Rohrnudeln, Apfelschlangerl, Bayerische Creme und Sauerrahm-Tarte.
Der Kurs ist beendet.
Samstag, 12.11.2016
11:00 – 18:00 Uhr
Kursnummer D384070
Dozentin/Dozent Susanne Mayer-Köhler
Zeitraum/Dauer 2016-11-12T11:00:0012.11.2016
Ort MünchenHasenbergl
Volkshochschule
, Blodigstr. 4
Gebühr
Kerngebühr 36,00 €
Materialgeld 25,00 €
Veranstaltungstyp Samstagsseminar
Plätze
max. Teilnehmerzahl: 14
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Rückfragen und Beratung zu den Ernährungs-, Koch- und Getränkekursen unter 089 / 72 10 06 37 oder sigrid.ebel@mvhs.de