Hopfen und Malz …

500 Jahre Reinheitsgebot

Bild © Kunst oder Reklame

Das ursprüngliche „Reinheitsgebot“, eine Landesordnung der bayerischen Herzöge aus dem Jahr 1516, sollte unter anderem der fragwürdigen Bierqualität dieser Zeit einen Riegel vorschieben. Heute erfüllt das Reinheitsgebot vorwiegend Marketingzwecke und sein Sinn wird im 500. Jahr seines Bestehens heiß diskutiert. Dass es eine wichtige Rolle in der Erfolgsgeschichte des Münchner Biers einnimmt, ist jedoch unbestritten. 

Die Münchner Volkshochschule geht der Geschichte und den Geschichten rund ums Bier in einer Reihe von Veranstaltungen auf den Grund. Wir führen Sie durch große und kleine Brauereien, zeigen Ihnen, wie Sie Ihr eigenes Bier brauen und welches Bier mit welchen Gerichten harmoniert. Auch zur Sonderausstellung „Bier.Macht.München“ des Münchner Stadtmuseums bieten wir eine Reihe von Veranstaltungen an.

Eine gute Grundlage schaffen


Kurse 1 bis 4 von 4 in der Kategorie Eine gute Grundlage schaffen

Titel Beginn Stadtteil Status
Bayerische Küche neu interpretiert Mo 30.01.2017 18:00 Uhr Fürstenried-Ost
MVHS in English - Traditional Bavarian Cuisine Fr 10.02.2017 17:30 Uhr Sendling
Feine bayrische Küchejenseits von Schweinshaxe und Knödel Sa 28.01.2017 11:00 Uhr Hasenbergl
Bayerische Klosterkücheim Einklang mit Natur und Jahreszeiten Sa 12.11.2016 11:00 Uhr Hasenbergl
  • Genügend Plätze frei
  • Nur noch wenige Plätze frei
  • Kurs ist voll, Warteliste ist möglich
  • Der Kurs ist nicht mehr buchbar