35. FILMFEST MÜNCHEN 2017

Begegnung Filmfest – Filme und Gespräche am Vormittag

Ausschnitt Plakat 35. Filmfest München 2017
Foto: Plakat 35. Filmfest München 2017


  • Hochschule für Fernsehen und Film (Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München)
  • Jeweils 10.00 Uhr
  • Tickets € 6.50
  • Erhältlich ab 12. Juni im WebShop unter www.filmfest-muenchen.de, ab 15. Juni an den Filmfest-Kassen im Gasteig sowie ab 23. Juni in allen Filmfest-Kinos.

  • Gruppen bitten wir für alle Veranstaltungen möglichst um Voranmeldung bei der Münchner Volkshochschule: Herr Blanc, Telefon (0 89) 44 47 80-40

Die Veranstaltung Begegnung Filmfest – eine Kooperation des FILMFEST MÜNCHEN und der Münchner Volkshochschule – geht in die achte Runde.

In der Festivalwoche werden an fünf Vormittagen herausragende deutsche Filme und ihre Macher vorgestellt. Für Filmfans eine Gelegenheit, Highlights des Festivals kostengünstig und in entspannter Atmosphäre zu erleben. Was man die Filmemacher schon immer fragen wollte – hier kann es jeder tun.
Nach dem Film stehen Regisseure, Schauspieler, Programmverantwortliche oder andere Gäste zum Gespräch bereit.

Das komplette Programm des FILMFEST MÜNCHEN 2017 und aktuelle Informationen finden Sie unter www.filmfest-muenchen.de.

Deutsche Film-Höhepunkte auf dem 35. FILMFEST MÜNCHEN

Montag, 26. Juni 2017

Filmstill „Königin von Niendorf“
Königin von Niendorf

Königin von Niendorf
Regie: Joya Thome, D 2017, 67 Minuten, OF

Endlich Sommerferien! Zum ersten Mal bleibt Lea zuhause und fährt nicht mit ihren Freundinnen ins Feriencamp. Überhaupt sind die anderen Mädchen irgendwie komisch geworden. Lea kann sich in ihrem schönen Niendorf aber die Zeit gut allein vertreiben. Besonders spannend ist es, die Jungs zu beobachten, die am Flussufer Abenteuerliches planen. Damit sie mitmachen darf, soll sie eine Mutprobe ablegen – kein Problem für Lea, denn sie will ja schließlich Königin ihres Dorfes werden.


Dienstag, 28. Juni 2016

Filmstill „Lucky Loser“
Lucky Loser

Lucky Loser
Regie: Nico Sommer, D 2017, 93 Minuten, OmeU

Der leicht schusselige Wochenend-Papi Mike verlor vor neun Jahren seine spießige Exfrau Claudia, nun soll er auch noch aus seiner Bude fliegen. Seine ganze Energie steckt er dennoch weiter in die Versuche, Claudia zurückzugewinnen. Seine unzähmbare 15-jährige Tochter Hannah ist ihm dabei keine große Hilfe, schließlich hat sie sich selbst gerade in den doppelt so alten Afrodeutschen Otto verliebt.


Mittwoch, 28. Juni 2017

Filmstill „Das Leben danach“
Das Leben danach

Das Leben danach
Regie: Nicole Weegmann, D 2017, 90 Minuten/OF

Antonia gehört zu den Überlebenden der Katastrophe bei der Love Parade. Noch sieben Jahre danach weiß sie nicht, wohin mit ihrer Trauer und ihrem Zorn. Als sie eines Abends die Gedenkstätte verwüstet, begegnet sie dem Taxifahrer Sascha. Auch er war im Tunnel. Sagt er. Doch Antonia deckt seine Lüge auf und hat nun ein Ziel gefunden für ihre hilflose Zerstörungswut.


Donnerstag, 29. Juni 2017

Filmstill „Götter in Weiß“
Götter in Weiß

Götter in Weiß
Regie: Elmar Fischer, D 2017, 89 Minuten

Die Chirurgin Anna und ihr Ehemann Gunnar arbeiten in einer Klinik an der Mecklenburgischen Seenplatte. Die zehnjährige Leah erleidet dort nach einer Routineoperation einen allergischen Schock – doch das verantwortliche Antibiotikum hat Anna ihr gar nicht verabreicht. Sie steht vor einem medizinischen Rätsel. Bei ihren Nachforschungen kommt sie einem schwerwiegenden Hygieneproblem und gefährlichen Versäumnissen auf die Spur.


Freitag, 30. Juni 2017

Filmstill „Zuckersand“
Zuckersand

Zuckersand
Regie: Dirk Kummer D 2017, 89 Minuten, OF

Die DDR strotzte 1979 noch vor proletarischem Optimismus. Über einen aus dem Westen mitgebrachten Bumerang freuen sich die beiden Freunde Jonas und Fred dennoch so sehr, dass sie beschließen, sich die paar Kilometer bis nach Australien einfach durchzugraben. In einer stillgelegten Fabrik beginnen sie eifrig zu buddeln. Vor diesem Traum kann keiner von ihnen davonlaufen.