Verena Kast:

Trauern – ein psychischer Prozess

Trauer ist ein Weg der Psyche, um den Verlust einer Beziehung zu verarbeiten und sich wieder neu dem Leben zuwenden zu können. Verena Kast entwickelte ein Modell der vier Trauerphasen: Nicht-Wahrhaben-Wollen; Aufbrechende Emotionen - Suchen und Sich-Trennen - Neuer Selbst- und Weltbezug. Obwohl diese Phasen nicht idealtypisch verlaufen, hilft ihre Kenntnis Trauernden, sich im Chaos der Gefühle zurechtzufinden.
Verena Kast ist Psychologin und Psychotherapeutin, war Professorin an der Universität Zürich. Sie ist Lehranalytikerin des C.G. Jung-Instituts und Autorin zahlreicher Bücher.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 29.11.2016
19:00 – 20:30 Uhr
Kursnummer D146112
Dozentin/Dozent Verena Kast
Zeitraum/Dauer 2016-11-29T19:00:0029.11.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 10,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 72 10 06-36/ 38/ 39