Sigmund Freud - Der Entdecker des Unbewussten

Der Arzt und Psychoanalytiker Sigmund Freud (1856-1939) hypnotisierte seine Patienten, deutete ihre Träume und entdeckte die Dimension des Unbewussten. Jeder Mensch, so Freud, hat verborgene Wünsche, Sehnsüchte und Triebe, die unterschwellig sein ganzes Leben beeinflussen. Dabei spielen auch Lust und Sexualität von Kindheit an eine große Rolle. Der Säugling lebt noch ganz nach dem Lustprinzip. Doch irgendwann muss er lernen, dass es Regeln und Verbote gibt. Das Lustprinzip wird dann brutal vom Realitätsprinzip abgelöst. Freud erklärt als erster, wie unser "psychischer Apparat" funktioniert und wie wir in jeder Sekunde Reize, Wünsche, Triebe, Gedanken und sogar unsere Gewissensbisse blitzschnell verarbeiten.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 11.10.2016
10:00 – 11:30 Uhr
Kursnummer D135830
Dozentin/Dozent Dr. Dr. Walther Ziegler
Zeitraum/Dauer 2016-10-11T10:00:0011.10.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter