Heilige Nacht von Ludwig Thoma

„Im Wald is so staad …“: Ludwig Thomas „Heilige Nacht“ gehört zu den lyrischsten und großartigsten Werken bairischer Mundartdichtung. Der einst bissige Simplicissimus-Herausgeber war im Kriegswinter 1916 an Ruhr erkrankt und deshalb von der Front nach Hause geschickt worden. Dort erinnert er sich seiner Kindheit und an die verzauberten Winternächte in der Vorderriß und verlegt die biblische Geschichte in eine winterliche Berglandschaft.
Es wird die Entstehungsgeschichte von Ludwig Thomas „Heiliger Nacht“ erläutert und Interessierte (der Dozent ist gerne bei der Beschaffung von Karten behilflich) auf einen Besuch in der Allerheiligen Hofkirche vorbereitet , wo der Volksschauspieler Michael Lerchenberg, Thomas Weihnachtsgeschichte am 10. Dezember 2016 auf schlichte und unkitschige Weise präsentieren wird. (Kurssprache: Hochdeutsch und Bairisch).
Sonntag, 27.11.2016
10:00 – 13:15 Uhr
Kursnummer D262110
Dozentin/Dozent Tristan Berger
Zeitraum/Dauer 2016-11-27T10:00:0027.11.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 22,00 €
Eintrittskarten sind nicht enthalten
Veranstaltungstyp Sonntagsseminar
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 14
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)