Das Internet als Ort der Freiheit? Grenzen, Paradoxien und Potenziale der Freiheit im virtuellen Raum

Glaubt man Internetgiganten wie Apple, Google oder Amazon, wachsen mit dem digitalen Fortschritt auch die Freiheiten im Internet und in der realen Welt. Als Beleg hierfür gilt der Arabische Frühling, der ohne Twitter und Facebook wohl nicht möglich gewesen wäre. Umgekehrt zeigen Beispiele wie der NSA-Skandal oder die Big Data-Diskussion die Grenzen der Freiheit im Internet. Welche Freiheit bietet das Internet für den Einzelnen und die Gesellschaft? Wo liegen die Grenzen, Paradoxien und Potenziale dieser Freiheit?

Im Rahmen der AG Arbeit & Leben gefördert durch das Kulturreferat der LH München.
Dienstag, 27.09.2016
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer C110124
Dozentin/Dozent Dr. Rainer Sontheimer
Zeitraum/Dauer 2016-09-27T18:00:0027.09.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 72 1006-31/30