Robert Schumann: Das Paradies und die Peri

Hansjörg Albrecht zur Aufführung des Münchener Bach-Chores

Bei der Uraufführung 1843 in Leipzig wurde dieses Werk für Gesangssolisten, Chor und Orchester von Kritik und Publikum begeistert aufgenommen und machte - u.a. durch gut 50 Folgeaufführungen in den Musikzentren der Welt - Robert Schumann international bekannt. In der späteren Rezeption mehr und mehr an den Rand gedrängt, wird es erst in den letzten Jahren wieder häufiger aufgeführt. Schumann hat für die Vertonung der Geschichte von der Peri, dem gefallenen Engel, die wegen nicht genannter Vergehen aus dem Himmel ausgestoßen wurde und deren einziges Bestreben darin liegt, an ihren alten Platz zurückzukehren, ein neues Genre geschaffen, „ein Oratorium für heitere Menschen“.
Der Dirigent Hansjörg Albrecht stellt Schumanns Meisterwerk inhaltlich und musikalisch vor. Das Oratorium wird in einer Kooperation mit dem Mozarteum Salzburg am 22.11. im Münchener Herkulessaal unter seiner Leitung aufgeführt. Ausführende sind der Münchener Bach-Chor, junge Solisten und das Sinfonieorchester des Mozarteums Salzburg.
Für den Kauf von Konzertkarten erhalten die Vortragsbesucher Gutscheine mit 20 Prozent Ermäßigung, einzulösen bei Musikerlebnis, Telefon (08 00) 5 45 44 55 (kostenfreies Tickettelefon) oder www.musikerlebnis.de.
Der Kurs ist beendet.
Montag, 14.11.2016
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer D270056
Dozentin/Dozent Hansjörg Albrecht
Zeitraum/Dauer 2016-11-14T20:00:0014.11.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 10,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 44 47 80-61/62/21