Islamfeindlichkeit und Islamismus - Präventionsstrategien gegenüber religiös begründeter Radikalisierung

Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Islamfeindlichkeit und sogenanntem "Islamismus"? Was motiviert junge Deutsche, nach Syrien in den Krieg zu ziehen? Und wie kann der Radikalisierung weiterer junger Menschen vorgebeugt werden? Der Vortrag setzt bei der Vielfalt muslimischer Lebenswelten an und beleuchtet Aspekte von Identität und Religiosität junger Muslime. Dazu wird das Verhältnis zwischen Islam, Islamismus und Salafismus näher bestimmt. Die genauere Betrachtung der neosalafistischen Szene und die Analyse individueller Radikalisierungsprozesse führen schließlich zu den Ansätzen von Prävention als eine gesamtgesellschaftlichen Aufgabe.
Mittwoch, 22.02.2017
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer D137680
Dozentin/Dozent M.A. Matthias von Sarnowski
Zeitraum/Dauer 2017-02-22T20:00:0022.02.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter