Philosophie und Lebenskunst des Alters

Die Reflexion über das Alter gehört zu den ältesten Themen der Philosophiegeschichte. Die heute herrschende Sichtweise, die den Alterungsprozess vornehmlich unter ökonomischen Gesichtspunkten als den Verlust nutzbarer Leistungsfähigkeit, also einseitig als Verfall, betrachtet, verstellt den Blick auf die Möglichkeiten und Stärken des Alters. Behandelt werden die antiken Auffassungen von Aristoteles, Cicero und Seneca wie auch die Reflektionen Goethes und die Schwierigkeit, heute unter den Bedingungen des Kapitalismus in Würde zu altern.
Dienstag, 24.01.2017
19:30 – 21:00 Uhr
Kursnummer D131250
Dozentin/Dozent Dr. Wolfgang Thorwart
Zeitraum/Dauer 2017-01-24T19:30:0024.01.2017
Ort MünchenSendling
Volkshochschule
, Albert-Roßhaupter-Str. 8
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter