Mensch, Gesellschaft und Staat

Hobbes Theorie des starken Staats und Rousseaus Theorie des Gesellschaftsvertrags und der Volkssouveränität

Voraussetzung und Inspirationsquelle aller Gesellschaftstheorie ist die Blüte und Selbstzerstörung der antiken Demokratie im 5. Jahrhundert v. Chr. Während die antike Gesellschaftstheorie von Platon und Aristoteles den Menschen von vorneherein als Gemeinschaftswesen fasst, und eine Wiederholung des Schicksals Athens unmöglich machen will, steht die moderne Gesellschaftstheorie ganz unter dem Eindruck der historischen Erfahrung der mittelalterlichen Glaubenskriege. Der religiös fanatisierte Mensch wird nun gegenüber dem Mitmenschen als "Wolf" gefasst. Als Bollwerk zwischen die fanatisierten Menschen setzt die moderne Staatstheorie den "starken Staat".
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 23.09.2016
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer C131553
Dozentin/Dozent Dr. Wolfgang Thorwart
Zeitraum/Dauer 2016-09-23T18:00:0023.09.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 72 10 06 - 43/47 Dr. Hermann Schlüter/Lore Dewenter