Neuhauser Lebenslinien - Künstler, Wohltäter, Sonderlinge, Massenmörder

In Neuhausen lebten in den letzten 120 Jahren viele interessante Personen. Neben Persönlichkeiten, die entweder als Künstler bekannt wurden, wie Professor Jakob Bradl, oder die die Entwicklung des Stadtteils als Politiker und Mäzene nachhaltig beeinflussten, wie der Kunstgärtner August Buchner, gab es aber auch solche, die - wie der "Christus von Neuhausen", Wolfgang Rank - durch ihr sonderbares Verhalten auffielen oder die (z. B. während der NS-Zeit) Angst und Schrecken verbreiteten.
In Zusammenarbeit mit der Geschichtswerkstatt Neuhausen e.V.
Montag, 28.11.2016
18:30 – 20:00 Uhr
Kursnummer D125742
Dozentin/Dozent Franz Schröther
Zeitraum/Dauer 2016-11-28T18:30:0028.11.2016
Ort MünchenNeuhausen
Volkshochschule
, Nymphenburger Str. 171a
Gebühr
Einzelkarte 3,00 €
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 18
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 83 53 53