Wie die Mafia Deutschland lieben lernte

Die Mafia ist ein Phänomen, das oft mit Sizilien in Verbindung gebracht wird: Alle kennen die Bilder von Don Vito, dem eingewanderten Paten aus Corleone, ein Dorf in der Nähe von Palermo, der um die Jahrhundertwende in New York mafiöse Geschäfte betrieb. Petra Reski wird in ihrem Vortrag zeigen, wie die Mafia und alle anderen kriminellen Vereinigungen aus Süditalien inzwischen die Wirtschaft Deutschlands und anderer europäischer Länder erreicht und unterwandert haben. Die Mafia ist keine italienische Folklore, sondern ein gesamteuropäisches Problem. Italien führt seit Jahrzehnten einen verzweifelten Kampf um seine Demokratie und darf dabei nicht allein gelassen werden.
Die Journalistin und Schriftstellerin Petra Reski, im Ruhrgebiet geboren, wohnt seit langem in Italien. Als ausgezeichnete Kennerin der Verstrickungen zwischen Kriminalität, Politik und Gesellschaft in Italien, hat sie über dieses Thema nicht nur mehrere Sachbücher, sondern auch zwei Romane geschrieben. Für ihre Reportagen und Bücher wurde sie mehrfach in Deutschland und in Italien ausgezeichnet.
Der Kurs ist beendet.
Mittwoch, 05.10.2016
19:00 – 21:00 Uhr
Kursnummer D535800
Dozentin/Dozent Petra Reski
Zeitraum/Dauer 2016-10-05T19:00:0005.10.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card