Der Surrealismus

Die französischen Surrealisten strebten eine Revolution der Kunst und des Lebens an. Sie kritisierten das rein rationale Denken der abendländischen Kultur und forderten ein neues Menschenbild, das allen Bereichen des Menschlichen gerecht wird -- z. B. der Gefühlswelt und dem Unbewussten. Dabei entstanden in den 1920er und 1930er Jahren innovative Werke in Literatur, Malerei und im Film. Wir zeigen Ihnen herausragende Meilensteine surrealistischer Kunst und Ausschnitte aus dem Werk von Luis Buñuel.
Samstag, 14.01.2017
16:00 – 17:30 Uhr
Kursnummer D218438
Dozentin/Dozent Dr. Dorothée Siegelin
Zeitraum/Dauer 2017-01-14T16:00:0014.01.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Senior-Card Ermäßigung mit Senior-Card möglich
Info & Beratung Fachgebiet: (089) 444 780-50/-52 Anmeldung: (089) 480 066 239