Etrusker, Griechen und Phöniker

Gegen Ende des 8. Jahrhunderts v. Chr. entwickelt sich die "etruskische" Kultur, die erste Hochkultur Italiens. Sie hat ihre Wurzeln in der Villanova-Kultur Mittelitaliens, erfährt aber entscheidende Impulse auch von Handwerkern und Siedlern aus Griechenland und den phönikischen Städten, die durch den Erzreichtum der Region zwischen Tiber und Arno angelockt werden. Die Etrusker lernen schnell von den Fremden und schaffen bald selbst herausragende Werke. Archäologische Funde zeigen aber auch den rasanten Wandel der etruskischen Gesellschaft.
Dieser Vortrag kann auch zur Vorbereitung für die Studienreise D185250 "Zwischen Rom und Viterbo -- Reisen im Land der Etrusker" (2.5. bis 6.5.2017) besucht werden. Nähere Informationen zur Studienreise erhalten Sie im Fachgebiet MVHS unterwegs, Telefon (089) 444 780-10/51, E-Mail: regina.wagner-gebhard@mvhs.de
Freitag, 11.11.2016
15:00 – 16:30 Uhr
Kursnummer D219202
Dozentin/Dozent Dr. Florian Knauß
Zeitraum/Dauer 2016-11-11T15:00:0011.11.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr gebührenfrei
Anmeldung erforderlich: (089) 480 06-6239 oder www.mvhs.de
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fachgebiet: (089) 444 780-50/-52 Anmeldung: (089) 480 066 239