Martini, stell’s Viech ini

Der heilige Martin

Irgendwann zwischen 334 und 351, an einem strengen Wintertag, zog er am Stadttor von Amiens sein Schwert, teilte seinen mit Schaffell gefütterten Überwurf und schenkte die eine Hälfte einem frierenden Bettler. Der Mantel des heiligen Martin, lateinisch "cappa" genannt, zählte später zu den kostbarsten Reliquien der fränkischen Könige. Er gab der "Kapelle" und den "Kaplänen" ihre Namen. Martin selber wurde zum christlichen Nachfolger des Kriegsgottes Mars -- und zum Patron der Jahreswende. Denn um seinen Gedenktag fällt oft der erste Schnee.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 22.11.2016
10:30 – 12:00 Uhr
Kursnummer D218400
Dozentin/Dozent M.A. Klaus Reichold
Zeitraum/Dauer 2016-11-22T10:30:0022.11.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fachgebiet: (089) 444 780-50/-52 Anmeldung: (089) 480 066 239