Ausstellung: "Angekommen in Freimann"

200 Jahre gelungene Integration

Migration ist ein wesentlicher Bestandteil der Freimanner Geschichte. Bereits im 19. Jahrhundert lässt sich zeigen, wie der Ort von und mit Zuwanderern gelebt hat. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist Freimann um ein Vielfaches gewachsen - infolge der Industrialisierung, der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs, des Wachstums der Großstadt München. Immer neue Wellen der Zuwanderung verändern bis heute das Gesicht des Viertels.
Die Ausstellung zeichnet diese Entwicklung anhand ausgewählter Dokumente und persönlicher Erfahrungsberichte nach und möchte einen Beitrag zur aktuellen Diskussion um die Integration von Migrantinnen und Migranten leisten.
Brigitte Fingerle-Trischler, Leiterin des Stadtteilarchivs Freimann in der Mohr-Villa, stellt die Ausstellung und Biographien von gelungener Integration vor.

In Kooperation mit dem Verein Mohr-Villa Freimann e.V.

Vernissage mit Vortrag und Führung: Dienstag, 8. November 2016, 18.00 Uhr
Eintritt frei

Ausstellungsdauer: 8. November 2016 bis 31. Januar 2017

Ausstellungsort: MVHS-Stadtteilzentrum Freimann, Keilberthstr. 6, 2. Stock

Öffnungszeiten: montags bis freitags von 10.00 bis 20.00 Uhr
Am Wochenende nur bei Veranstaltungsbetrieb geöffnet. In den Ferien ist geschlossen.
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 08.11.2016
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer D122134
Dozentin/Dozent Brigitte Fingerle-Trischler
Zeitraum/Dauer 2016-11-08T18:00:0008.11.2016
Ort MünchenFreimann
Volkshochschule
, Keilberthstr. 6
Gebühr Eintritt frei
Veranstaltungstyp Ausstellung
Plätze
Info & Beratung Stadtbereich Nord, Telefon (089) 48006 6871/6861