Evolution der Kamera:

Technik, Einsatz und Ästhetik von den Anfängen bis heute

Die Kamera ist das wichtigste Werkzeug im Film. Doch wie wird sie eingesetzt? Diese Frage ist so alt wie der Film selbst und wird durch jede technische Innovation immer wieder neu definiert. Von Schwarz-Weiss zum Farbfilm, von Analog zu Digital, von der Fischaugen-Linse zum Teleobjektiv, von 3D zu GoPro, vom Stativ zur ferngesteuerten Helikopter-Drone: Was die Kamera einfängt, bleibt in unseren Köpfen hängen. Doch die Art und Weise wie sie dies tut, hebt den Inhalt auf eine kinematogrfhische - und im besten Fall auch - künstlerische Ebene. Dieser Kurs soll dazu verhelfen, die Entwicklung der Filmkamera nicht nur im historischen Kontext zu verstehen, sondern vor allem den ästhetischen Effekt der diversen Kameratechniken im Dienst der "Kunstform Film" wertschätzen zu können.
ab Sonntag, 15.01.2017, 13:00 Uhr
Kursnummer D249040
Dozentin/Dozent Manuel Zaefferer
Zeitraum/Dauer 2017-01-15T13:00:002x, 15.01.2017 - 22.01.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 19,00 €
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 14
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung (089) 444 780-40/-41