Wie Kunst das Leben veränderte

Die großen Kunst- und Lebensreformbewegungen

Die Kunst des 20. Jahrhunderts ist in hohem Maße von der Vorstellung geprägt, Kunst könne das Leben verändern und solle sich mit allen Bereichen des Lebens befassen: Künstler wollten mit Hilfe ihrer Arbeit und einer neuen Ästhetik Utopien eines besseren Lebens entwerfen.
Im Mittelpunkt des Seminars stehen Kunstströmungen zwischen 1900 und 1970, die diese Ideen verfolgten wie Jugendstil, Wiener Secession, Bauhaus, Russische Kunst nach der Revolution, Surrealismus und die wilden 60er Jahre. Kunst- und kulturhistorische Betrachtungen von Werken aus den Bereichen Malerei, Architektur und Design werden ergänzt durch Lesungen und Filmausschnitte.
Der Kurs muss leider entfallen.
Freitag, 09.12.2016
18:00 – 14:00 Uhr
Kursnummer D830023
Dozentin/Dozent Dr. Dorothée Siegelin
Zeitraum/Dauer 2016-12-09T18:00:0009.12.2016
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
Ort Berg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See
, Assenbucher Str. 45
Gebühr
zzgl. Übernachtungskosten (bitte nachfragen)
Kerngebühr 90,00 €
Essen 30,00 €
Veranstaltungstyp Wochenendseminar
Plätze
Info & Beratung (0 81 51) 96 20-0. Die Zimmer sind eine Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Gerne holen wir Sie an der Bushaltestelle Abzw. Leoni um 17.25 Uhr ab - wir bitten vorab um eine telefonische Information.