Orientalischer Tanz (Bauchtanz)

Anfänger ohne und mit Grundkenntnissen

Orientalischer Tanz ist erdverbunden und in der Körpermitte verankert; seine Grundbewegungen sind Kreis- und Achterformen. Er wird als Gruppen- wie auch Solotanz ausgeführt; die Schrittfolgen können improvisiert oder als festgelegte Choreografien getanzt werden. Der weltweit und auch an der MVHS existierende Facettenreichtum des Orientalischen Tanzes wurde und wird von unterschiedlichsten regionalen Einflüssen geprägt, z.B. Nordafrika (Maghrebländer), Vorderasien (Syrien, Libanon, Jemen etc.), Golfregionen, Ägypten, Türkei. Auch Elemente anderer Tanzstile, wie z.B. Folklore, Jazz Dance, Zeitgenössischer Tanz, Ballett, können einbezogen werden.
Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich (gemischtes Niveau).
Inhalte: Einführung bzw. Wiederholung und Vertiefung der Grundkenntnisse (Grundhaltung, Isolationstechnik etc.), Rhythmuslehre, Schrittkombinationen, ggf. erste Verwendung von Accessoires (z.B. Schleier).
ab Freitag, 07.10.2016, 19:15 Uhr
Kursnummer D268034
Dozentin/Dozent Annemarie Weindl-Ihrler/Marliese Glück (Percussion-Begleitung an einem Termin)
Zeitraum/Dauer 2016-10-07T19:15:0014x, 07.10.2016 - 10.02.2017
Ort MünchenFürstenried-Ost
Volkshochschule
, Forstenrieder Allee 61
Gebühr 121,00 €
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 12
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon (0 89) 44 47 80-11/60