Die Etrusker und Rom

Im 6. Jahrhundert v. Chr. stand Rom unter etruskischer Herrschaft. Nachdem die Römer um 500 v. Chr. den letzten Etruskerkönig vertrieben und einige Angriffe etruskischer Fürsten abgewehrt hatten, begannen sie rund 100 Jahre später ihrerseits damit, auf Etrurien auszugreifen. Schon bald beherrschten sie das Land, und spätestens mit der Verleihung des Bürgerrechts 90 v. Chr. wurden die Etrusker endgültig zu Römern. Der politische und militärische Prozess der Romanisierung Etruriens wird im Vortrag auf kulturellem Gebiet näher betrachtet.
Dieser Vortrag kann auch zur Vorbereitung für die Studienreise D185250 "Zwischen Rom und Viterbo -- Reisen im Land der Etrusker" (2.5. bis 6.5.2017) besucht werden. Nähere Informationen zur Studienreise erhalten Sie im Fachgebiet MVHS unterwegs, Telefon (089) 444 780-10/51, E-Mail: regina.wagner-gebhard@mvhs.de
Freitag, 02.12.2016
15:00 – 16:30 Uhr
Kursnummer D219208
Dozentin/Dozent Dr. Christian Gliwitzky
Zeitraum/Dauer 2016-12-02T15:00:0002.12.2016
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr gebührenfrei
Anmeldung erforderlich: (089) 480 06-6239 oder www.mvhs.de
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fachgebiet: (089) 444 780-50/-52 Anmeldung: (089) 480 066 239