Das Sudelbuch-Skizze, Notat, Ideenquelle

Wir üben das "Sudeln": Wir beobachten, sammeln, notieren, sieben ... neuen Stoff für die eigene literarische Produktion. Dabei gehen wir nach dem Vorbild des "Sudelbuchs" vor: Schnell und knapp notieren wir Einfälle, Beobachtungen und Ideen. Anders als das Tagebuch, das Erlebtes, Aktivitäten, Stimmungen und Gefühle in chronologischer Reihenfolge festhält, sammelt das Sudelbuch Einfälle in loser Folge. Ob als eigene Kunstform oder als Ideenquelle für neue Projekte: Das Sudelbuch ist ein Ort des Querdenkens und des Experiments.
Der Kurs ist beendet.
ab Freitag, 16.09.2016, 18:00 Uhr
Kursnummer C244220
Dozentin/Dozent Dr. Carola Gruber
Zeitraum/Dauer 2016-09-16T18:00:003x, 16.09.2016 - 18.09.2016
Pausen nach Absprache
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 91,00 €
Veranstaltungstyp Wochenendseminar
Plätze
max. Teilnehmerzahl: 12
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon (0 89) 44 47 80-30/31