Konzert: Die Musik und das Bauhaus

Musik gehörte nicht zu den im Bauhaus unterrichteten Fächern, doch ihr Einfluss war groß. Die junge, internationale Komponistengeneration nach dem Ersten Weltkrieg nahm den Objektivierungsanspruch der Bauhaus-Idee zum Vorbild für die eigenen Vorstöße zu einer gänzlich neuen, anti-romantischen Musiksprache.
Wolfgang Rathert vom Institut für Musikwissenschaft der LMU München wird in seinem Vortrag diesen Zusammenhängen nachgehen. Die kompositorische Umsetzung präsentiert die Pianistin Sabine Liebner in selten, zum Teil wohl erstmals überhaupt in München zu hörenden Klavierwerken der 1920er Jahre. Auf dem Programm stehen Werke von Henry Cowell, Arthur Lourié, Hans Heinz Stuckenschmidt, Wladimir Vogel, Stefan Wolpe und Grete von Zieritz.
Sabine Liebner, Klavier
Prof. Dr. Wolfgang Rathert, LMU München, Institut für Musikwissenschaft
In Zusammenarbeit mit dem Institut für Musikwissenschaft an der LMU München und mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München.
Montag, 06.05.2019
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer I270031
Dozentin/Dozent Sabine Liebner
Prof. Dr. Wolfgang Rathert
Zeitraum/Dauer 2019-05-06T20:00:0006.05.2019
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 19,00 €
EK-Gebühr
Veranstaltungstyp Konzert
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon: (089) 480 06 -6716/6717/6715