Einblicke in die geheimen Archive des Vatikan

Neueste Erkenntnisse zu den päpstlichen „Ghostwritern“ der jüngeren Kirchengeschichte

Wer verfasst eigentlich die lehramtlichen Dokumente des Papstes? Wie entsteht ein Dogma und wie erfolgt die Inszenierung einer unfehlbaren Verkündigung durch den Papst? Und vor allem: Kann katholische Glaubenslehre sich entwickeln oder gar korrigiert werden?

Diesen und weiteren theologisch brisanten Fragen geht Matthias Daufratshofer in seiner vor kurzem im Herder-Verlag erschienenen Publikation unter dem Titel "Das päpstliche Lehramt auf dem Prüfstand der Geschichte" nach. Hierfür wertete er bislang unbekannte Akten aus den vatikanischen Archiven aus. In der Buchvorstellung können Sie über die Schulter eines der bedeutendsten Ghostwriter der Kirchengeschichte des 20. Jahrhunderts blicken: den deutschen Jesuiten Franz Hürth. Unerwartet eröffnen sich historisch fundierte Optionen für die aktuelle Reformdiskussion der katholischen Kirche.

Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 18.05.2021
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerM136150
Dozentin/DozentDr. Matthias Daufratshofer
Zeitraum/Dauer2021-05-18T19:00:0018.05.2021
OrtOnline
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha