Tomasz Zapart

 

  • Jahrgang 1977
  • Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg (Politikwissenschaft, Slawische Philologie, Neuere deutsche Literatur)
  • Stipendiat der Heinz und Sybille Laufer-Stiftung (2009-2011)
  • wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geschwister-Scholl-Institut der LMU
    (Vergleich politischer Systeme in Ostmitteleuropa (2011-2014)
  • Forschungsschwerpunkte: Das politische System Polens nach 1989, Staat-Kirche-Konflikt in Polen seit 1918, Nationalismus in Belarus
  • Radiomoderator, Sportjournalist, Redakteur
  • Ausgewählte Publikationen:

    Bader, Katarina; Zapart, Tomasz, 2011: Die Bürgerplattform: Von der Bürgerbewegung zur Mitgliederpartei. In: OSTEUROPA, 61. Jg., 5–6/2011, S. 259–278.

    Burkhardt, Fabian; Zapart, Tomasz, 2012: Nationenbildung und gescheiterte Demokratisierung. Belarus – ein Staat ohne Nation, aber mit zwei Identitäten? Beitrag zur 20. Tagung Junger Osteuropa-Experten

    Zapart, Tomasz, 2008: Entstehungsbedingungen und Auswirkungen von institutionellem Wandel: Wahlrechtreformen in Polen 1989 – 2007. Grin Verlag.