10.000 Klafter Holz oder eine grüne Menschenfreude?

Eine künstlerisch-kabarettistische Performance zum Wald

Was für den Einen ein stiller Rückzugsort ist, ist für Andere ein Wirtschaftsgut - der Wald wird mit ganz unterschiedlichen Bedeutungen aufgeladen: Menschen gehen in den Wald, um aktiv ihre Freizeit zu gestalten, beim Pilze sammeln, Sporttreiben oder Geocaching. Zugleich gilt der Wald als Wirtschaftsgut, in dem traditionell Bäume gefällt werden: Holz befriedigt als Baumaterial und wertvoller Rohstoff unzählige menschliche Bedürfnisse, von der Wiege bis zur Bahre. In einem dichtbesiedelten Raum wie Deutschland müssen die individuellen und gesellschaftlichen Bedürfnisse auf einer sehr begrenzt vorhandenen Waldfläche erfüllt werden - was zwangsläufig zu einem Aufeinanderprallen der Interessen führt.
Prof. Michael Suda und Dr. Anika Gaggermeier vom Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik der Technichen Universität München (TUM) beleuchten die Vielfalt der Interessen am Wald und präsentieren aktuelle Forschungsergebnisse in einer künstlerisch-kabarettistischen Performance.
Course NumberI860010
TeacherDr. Anika Gaggermeier
Prof. Dr. Michael Suda
Duration2019-08-06T19:30:00di 19.30 bis 21.00 Uhr · 6.8.2019
Start: Tuesday, 19:30 Uhr
Finish: Tuesday, 21:00 Uhr
LocationBerg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See
, Assenbucher Str. 45
Fees 7,00 €
Remaining tickets available on site
Für Teilnehmer des Kunstsommers kostenfrei
Course TypeLecture
No. of Places Places available
AccessibilityEntrance to the venue has disabled access (restrictions within the building possible)
Information & Guidance Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Gerne holen wir Sie an der Bushaltestelle Abzw. Leoni um 17.05 Uhr ab - wir bitten um eine telefonische Information. Bitte rufen Sie auch an, falls Sie ein Doppelzimmer wünschen. Tel.: 08151/9620-0.